Logo Anna Stiftung mobil
Logo Anna Stiftung mobilnav

Unsere Hilfe kommt an!

Für alle Bereiche, in denen sich die Stiftung engagiert, gilt, diese Hilfe soll direkt vor Ort erfolgen, unbürokratisch und zügig zur Verfügung gestellt werden, persönlich sein und die vorhandenen Stärken achten und fördern.

Beispiele guter Taten

Folgende Personen und Institutionen wurden 2018 unterstützt:

Alleinerziehende mit Kindern,

die Arbeitslosengeld II beziehen, bekamen Gutscheine. Die Gutscheine wurde über das Jobcenter Neumarkt verteilt, da sie die Namen und die Bedürftigkeit der Haushalte kannten. Berücksichtigt wurden  alleinerziehende Mütter/Väter die im Landkreis Neumarkt leben. Mit diesem Gutschein konnten die Familien beim Supermarkt „real“ Bekleidung, Spielsachen und Nahrungsmittel einkaufen.

Mittagsbetreuung einer 9-jährigen Schülerin
Die Schülerin wächst in sehr schwierigen Verhältnissen auf. Der Vater ist des Öfteren mit Strafvollzügen  konfrontiert. Auch die finanzielle Situation ist schwierig. Die Kosten für die Mittagsbetreuung konnte nicht bezahlt werden. Die Anna Stiftung übernahm die Kosten für das Mittagessen und die Betreuung am Nachmittag.

Musikunterricht für Lena, musikalische Früherziehung
Die alleinerziehende Mutter hat viel geleistet im Leben. Die junge Mutter nimmt alle Hilfen für die Linderung von Lenas Sprachdefiziten an. Für einen Musikunterricht für Lena reicht das Geld nicht mehr. Die Anna Stiftung ermöglicht ihr eine Teilnahme an einem Musikunterricht. Für sie ist es etwas ganz Besonderes, ein Instrument erlernen zu dürfen. Hoch motiviert musiziert sie einmal in der Woche.

Nachhilfeunterricht für eine Schülerin,
deren alleinerziehende Mutter mit ihren Kindern überfordert war.

Kosten für die Mittagsbetreuung
Durch die Anna Stiftung konnte die Familie unterstützt werden, die sich die Kosten für die Betreuung in der verlängerten Mittagsbetreuung nicht leisten konnte. So ist es auch Eltern mit geringen Einkommen möglich, ihre Kinder über die Unterrichtszeit betreuen zu lassen.

Zuschuss für Klassenfahrten
Alleinerziehende Mutter bekam einen Zuschuss für die Klassenfahrt ihres Sohnes.

Alleinerziehende Mutter
Nach dem Selbstmord des Vaters war die Mutter mit ihren drei Kindern alleine. Die beiden Söhne haben erfolgreich eine Mittelschule besucht. Nachdem die Mutter eine Erwerbsminderungsrente bezieht, konnte sie nicht die erheblichen Kosten für die Klassenfahrt der Söhne aufbringen. die Anna Stiftung hat die Kosten der Klassenfahrt übernommen.

Finanzielle Unterstützung für zwei Geschwisterkinder
Auch hier wurde durch die Anna Stiftung eine Klassenfahrt ermöglicht.

Eric hatte einen schweren Unfall
Eric hatte unverschuldet einen schweren Fahrradunfall. Sein Bein war extrem verletzt und es drohte Eine Beinamputation. Durch mehrere Operationen konnte sein Bein glücklicherweise gerettet werden. Nach mehreren Schicksalsschlägen der Familie (Tod des Vaters und Ehemann, Mutter Brustkrebs) Eric lag in der Klinik in Erlangen, war hier die Hilfe sehr dringend. In dieser Zeit war eine finanzielle Hilfe notwendig für die alleinerziehende Mutter.

Mittagsbetreuung einer alleinerziehenden Mutter
Frau F. ist alleinerziehend und arbeitet auf 450 E Basis. Der 9-jährige Manuel und sein größerer Bruder sind nachmittags allein zu Hause. Die Hausaufgabenbetreuung  sollte sein Bruder übernehmen, was leider nicht immer funktionierte. Manuel ist mittlerweile schulisch sehr im Rückstand.  Die Hausaufgaben wurden nicht gemacht und es fehlte auch an Schulmaterial. Mit Unterstützung der Anna Stiftung konnte eine Nachmittagsbetreuung finanziert werden.

Jobcenter Landkreis: alleinerziehende Familien mit Kindern
alleinerziehende Familien, die Arbeitslosengeld II beziehen, bekamen zu Weihnachten Gutscheine. Die Gutscheine wurden über das Jobcenter Neumarkt verteilt, da sie die Namen und die Bedürftigkeit der Familien kannten. Mit diesen Gutscheinen konnten die bedürftigen Mütter und Väter im Supermarkt „real“ in Neumarkt Bekleidung, Spielsachen und Nahrungsmittel einkaufen.

Eine Grundschule
Nachmittagsbetreuung für einen bedürftigen 9-jährigen Grundschüler
Die Mutter von Manuel ist alleinerziehend und arbeitet auf 450 Euro Basis. Der 9-jährige Schüler und sein älterer Bruder sind nachmittags allein zu Hause.
Die Hausaufgabenbetreuung sollte ursprünglich sein Bruder übernehmen, was leider nicht immer funktionierte. Manuel ist mittlerweile schulisch sehr im Rückstand. Mit der Unterstützung der ANNA-Stiftung konnte eine Nachmittagsbetreuung finanziert werden.

Heilpädagogisches Reiten
Für ein Mädchen, das vom Freund der Mutter missbraucht worden ist, konnte eine Reittherapie ermöglicht werden.

Zuschüsse für zwei bedürftige Familien für Klassenfahrten
Eine alleinerziehende Mutter mit drei Kindern aus unserem Landkreis erhielt für die Klassenfahrt eines ihrer Kinder einen Zuschuss. Die Mutter arbeitet den ganzen Tag, aber finanziell reicht es nicht immer für außergewöhnliche Dinge.
Auch die zweite alleinerziehende Mutter konnte die Klassenfahrt nicht alleine bezahlen. Auch hier konnte die ANNA-Stiftung einen Zuschuss gewähren.

Miete bezahlt
Richard wurde als 2-jähriger von seiner Mutter im Waisenhaus abgegeben. Der neue Lebenspartner seiner Mutter nahm den Jungen wieder in die Familie auf. Er kam jedoch nicht mit der neuen Lebenssituation zu recht und so musste Richard wieder zurück ins Waisenhaus. Von einer „Patenfamilie“ wurde Richard an den Wochenenden und in den Ferien betreut. Er hat die FOS in Neumarkt besucht. Mit seinem Zeugnis war er nicht zufrieden und so wiederholte er die Klasse freiwillig. Die Folge war: Er bekam, trotz intensivster Bemühungen, keine staatliche Unterstützung. Die Pateneltern unterstützten ihn mit Lebensmitteln.
Richard hat einen Nebenjob aufgenommen und die ANNA-Stiftung bezahlte für ein Jahr seine Miete für ein kleines Zimmer. Er hat sein Fachabitur mit einem guten Ergebnis abgeschlossen und eine Ausbildung als Industriekaufmann begonnen. Richard hat eine leichte Behinderung und kann deshalb nicht jeden Beruf ausüben.

Alleinerziehende Familien mit Kindern,
die Arbeitslosengeld II beziehen, bekamen zu Weihnachten Gutscheine ausgehändigt. Die Gutscheine wurden über das Jobcenter Neumarkt verteilt, da sie die Namen und die Bedürftigkeit der Familien kannten. Berücksichtigt wurden alleinerziehende Mütter und Väter die im Landkreis Neumarkt leben. Mit diesen Gutscheinen konnten die Familien beim Supermarkt "real" Bekleidung, Spielsachen und Nahrungsmittel erwerben.

Eine Schule im Landkreis Neumarkt
Kosten für die Mittagsbetreuung
Durch die Unterstützung der ANNA-Stiftung konnten Familien unterstützt werden, die sich die Kosten für die Betreuung in der verlängerten Mittagsbetreuung nicht leisten konnten. So ist es auch Eltern mit geringem Einkommen möglich, ihre Kinder über die Unterrichtszeit betreuen zu lassen.

Grundschule
Schüler/innen aus finanzschwachen Familien (vorwiegend mit Migrationshintergrund) konnte ein Mittagessen und eine Nachmittagsbetreuung ermöglicht werden.

Bläserchor
Für ein paar Schüler/innen wurde eine Teilnahme an einem Musikunterricht ermöglicht. Für sie es es etwas ganz Besonderes, ein Instrument erlernen zu dürfen. Hoch motiviert musizieren sie einmal in der Woche.

Grabschmuck für ein verstorbenes Kind
Für eine trauernde Mutter war es sehr wichtig, für ihr verstorbenes Kind einen Grabschmuck zu besorgen. Leider konnte sie nicht für die Kosten dafür aufkommen. Die ANNA-Stiftung übernahm einen Teil der Kosten.

Erstattung der Kosten für das Mittagessen
Eine Schülerin nahm am Mittagessen der Deininger Schule teil. Das Jobcenter übernahm einen Teil der Kosten und für den Rest der Kosten kam die ANNA-Stiftung auf.

Zuschuss zur Kindererholung
Eine Mutter mit fünf Kindern aus unserem Landkreis erhielt für drei ihrer Kinder einen Zuschuss von der ANNA-Stiftung für einen Aufenthalt in einer Jugendherberge. Die Mutter ist alleinerziehend und arbeitslos. Der Vater der Kinder zahlt keinen Unterhalt und hat das Land verlassen.

Haus St. Marien, Neumarkt
Für ein 17-jähriges Mädchen, das gerade eine Ausbildung zur Kinderpflegerin absolviert, bezahlte die ANNA-Stiftung die Internatskosten. Die Mutter ist verstorben und der Vater ist viel auf Montage unterwegs. Ohne die Unterstützung könnte die Jugendliche ihre Ausbildung nicht mehr fortsetzen.

Freie Katholische Volkschule
Für eine alleinerziehende Mutter mit geringem Einkommen bezahlt die ANNA-Stiftung das Schulgeld für die Mittagsbetreuung der beiden Kinder.

Heilpädagogisches Reiten
Einem behinderten Mädchen konnte durch die ANNA-Stiftung eine Reittherapie ermöglicht werden. Die Familie mit weiteren Kindern hätte dies ihrer Tochter sonst nicht ermöglichen können.

Sperrandrohung der Stadtwerke
Eine alleinerziehende Mutter mit drei Kindern konnte die Energie- und Wasserlieferung nicht mehr bezahlen. Ihr wurde eine Sperrandrohung angedeutet und bei einer Nichtbezahlung wären die Lieferungen eingestellt worden. Die ANNA-Stiftung übernahm die Kosten.

Mietzahlung für eine alleinerziehende Mutter 
Eine junge Mutter wollte mit ihren zwei Kindern ein selbstständiges Leben führen. Sie war auf die Hilfe vom Jobcenter angewiesen. Durch die Unterstützung der ANNA-Stiftung schaffte sie den Sprung in die Unabhängigkeit vom Jobcenter.

Nachhilfe für Laura
Um das Klassenziel zu erreichen und in die nächste Klasse versetzt zu werden, wurde Laura durch die ANNA-Stiftung die Nachhilfe bezahlt. Die Mutter hat noch sieben weitere Kinder und deshalb nicht in der Lage, mit ihrem Kind für die Prüfung zu lernen.

Zuschuss für eine Haushaltshilfe
Eine Mutter von fünf Kindern ist verstorben. Da der Vater seiner Arbeit nachgehen musste, konnte kurzfristig eine Haushaltshilfe für die Familie besorgt werden. Die ANNA-Stiftung übernahm die Kosten.

Auch Einzelschicksale
werden nicht vergessen - ob durch kleine Dinge, wie die Bezahlung einer Klassenfahrt für drei Schüler aus Berg, oder eine Musik- und Reittherapie für behinderte Kinder.

Erlebniswochenende
Zehn Kinder konnten mit ihren alleinerziehenden Müttern ein wunderschönes Wochenende verbringen. "Es war das erste Mal in meinem Leben, dass ich einmal aus meinem Alltag heraus kam," bedankte sich eine Mutter glücklich bei der ANNA Stiftung.

Hilfe für eine kranke Mutter
Die Mutter von Petra und Michael musste lange Zeit in einer Kinik verbringen. Sie braucht viel Kraft und Zeit, um sich von den Folgen einer Gehirnblutung zu erholen. Weitere Operationen stehen noch an. Die beiden Kinder werden nun dank der ANNA Stiftung täglich bei der Hausaufgabenerstellung betreut und bekommen ein Mittagessen.

Übernahme der Hortkosten
Die neunjährige Janine und ihre Mutter befinden sich aufgrund traumatischer Erlebnisse in psychotherapeutischer Behandlung. Die Unterstützung am Nachmittag in einem Hort ist für Janines Gesamtentwicklung sehr förderlich. Auch hier half die ANNA Stiftung.

Unterstützung durch Fahrten zur Therapie
Eine Mutter von drei Kindern litt seit langem unter massiven Angsstörungen und konnte deshalb nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur dringend benötigten Therapie fahren. Alle Versuche über offizielle Stellen eine Lösung für dieses Problem zu finden, sind gescheitert. Die ANNA Stiftung sorgte für eine Begleitung und unkomplizierte Fahrtmöglichkeiten und konnte mit diesem kleinen Beitrag die ganze Familie enorm entlasten.

Familientherapie für Familien in Krisen
Einzelne Familie wandten sich an die ANNA Stiftung, weil sie schwere Krisen zu bewältigen hatten, jedoch finanziell nicht in der Lage waren eine beraterische/therapeutische Begleitung zu bezahlen. Mit der anteiligen Finanzierung und Vermittlung passender Hilfen, konnte die ANNA Stiftung die notwendige Unterstützung geben.

Heilpädagogisches Reiten
Anika, ein 16 jähriges Mädchen, konnte eine Reittherapie ermöglicht werden. Die 16 jährige hatte große psychische Probleme. Die Familie mit weiteren Kindern hätte ihrer Tochter das nicht ermöglichen können. 
Die Stiftung hat für ein Jahr die Kosten für die Reitherapie übernommen.
Empfehlung durch: Jugendhilfestation "Die Rummelsberger Anstalten"

Abschlussfahrt einer Grund- und Mittelschule 
Bei fünf Schülern wurde eine Klassenfahrt mit finanziert.
Diese fünf Schüler stammen aus Elternhäusern, die finanziell sehr schwach gestellt sind. Die Eltern dieser Kinder sind zwar erwerbstätig, liegen aber mit ihrem Einkommen so knapp über der Fördergrenze, dass sie keine Zuschüsse aus dem Bildungspaket bekommen. Das Einkommen reichte nicht aus, um eine Klassenfahrt finanzieren zu können. Betroffen ist auch eine Familie, die gleichzeitig zwei Kinder in einer Klasse hat und oft auch das Kopiergeld von 20,00 Euro pro Schüler nicht bezahlen kann.
Hier ermöglichte die ANNA-Stiftung den Kindern eine Teilnahme an der Abschlussfahrt.

Alleinerziehende Mutter mit drei Kindern 
Die alleinerziehende Mutter wandte sich an die ANNA-Stiftung, weil Sie nach ihrer Scheidung eine schwere Krise zu bewältigen hatte. Sie war finanziell jedoch nicht in der Lage, ihre Kinder mit vernünftiger Kleidung auszustatten.
Die Mutter bezieht Arbeitslosenhilfe II. Das "jobcenter Neumarkt" räumte ihr einen anrechnungsfreien Betrag ein.

Zuschuss für den Führerschein
Einem 18 jährigen Mädchen konnte ein Führerschein mit einem Zuschuss von 600,00 Euro finanziert werden. Das Mädchen hat von ihrem wenigen Taschengeld jeden Monat einen Teil angespart.
Empfehlung durch: "Die Rummelsberger Anstalten", Schwarzenbruck

Sprachförderkurs
Die Eltern von Moritz hatten gerade eine Scheidung hinter sich. Um Moritz aus dieser misslichen Situation herauszuholen, konnten wir für Moritz einen Aufenthalt in einem Camp mit Sprachförderkurz unterstützen.
Empfehlung durch: Jugendhilfestation "Die Rummelsberger Anstalten", Ingolstädter Str. 26, Neumarkt

Ferienbetreuung
Die alleinerziehende Mutter ist finanziell sehr schwach gestellt und zur Zeit arbeitssuchend und hatte während der Sommerferien verschiedene Vorstellungsgespräche und Probearbeits-Termine.
Da der Kinderhort im August geschlossen ist, sollte die Tochter durch verschiedene Ferienprogramme und Ferienpassfahrten betreut werden.
Da die Mutter nicht in der Lage war, dies selbst aufzubringen, hat die ANNA-Stiftung die anfallenden Kosten von 180,00 Euro übernommen.
Empfehlung durch: Kath. Kinderhort am Residenzplatz, Residenzplatz 6, Neumarkt

Sonderschule-Schule Neumarkt
Kosten für die Mittagsbetreuung.
Durch die Unterstützung der ANNA-Stiftung konnten Familien unterstützt werden, die sich die Kosten für die Betreuung in der verlängerten Mittagsbetreuung nicht leisten konnten. Im Gegensatz zur offenen Ganztagsschule müssen die Eltern diese Betreuung selbst finanzieren. Dies ist häufig ein Grund, warum Eltern ihr Kind nicht anmelden. So ist es auch Eltern geringem Einkommen möglich, ihre Kinder über die Unterrichtszeit betreuen zu lassen.

Volksschule (Grundschule) im Landkreis Neumarkt
Bläserchor
Für ein paar Schüler/innen wurde eine Teilnahme an einem Musikunterricht ermöglicht. Für sie ist es etwas ganz Besonderes, ein Instrument erlernen zu dürfen. Hoch motiviert musizieren sie einmal in der Woche.

Eine Grundschule 
Mittagessen
Die Mutter ist alleinerziehend und hat noch zwei weitere Kinder. Die Mutter schaffte es nicht, die fehlenden Unterlagen für einen Essensantrag an die Behörden weiterzuleiten. So entstand die Sachlage, dass das Kind ohne Mittagessen bleiben sollte. Die ANNA-Stiftung zahlte einmalig.

SVEN muss nicht mehr ins Heim
Die Mutter ist alleinerziehend mit drei Kindern. Um den Lebensunterhalt zu finanzieren, muss sie natürlich arbeiten gehen. Ziel der Nachhilfe ist neben der Verbesserung von Svens Situation in der Realschule auch die Entlastung der Mutter, die dann verstärkt dem Bedürfnis ihres Sohnes nach Zuwendung außerhalb der konfliktbeladenen Schul- und Hausaufgabensituation nachkommen kann.
Auf Vorschlag der Rummelsberger Anstalten bezahlt die ANNA Stiftung zwei Mal wöchentlich den Nachhilfeunterricht.

MICHAEL darf in der Regelschule bleiben
Michael besucht die M-Klasse, nachdem er wegen seiner guten Leistungen und seines guten Verhaltens den Schritt von einer Internatsschule für Erziehungshilfe in eine Regelschule am Wohnort seiner Mutter geschafft hat. Er ist mit den Lehrplaninhalten sehr stark gefordert. Ein deutliches Absinken seiner Leistungen würde die Gefahr bergen, dass seine geringe Frustrationstoleranz wieder aufflackert und es erneut zu Verhaltensauffälligkeiten kommt. Der Nachhilfeunterricht hilft ihm, seine Leistungen zu steigern und in der Regelschule zu bleiben.
Auf Vorschlag der Rummelsberger Anstalten bezahlt die ANNA Stiftung zwei Mal wöchentlich die Nachhilfe. Somit kann Michael wieder zu Hause leben und die Mutter ist entlastet.

GABRIEL "... und nun ist alles gut"
Einen bewegten Brief schrieb der kleine Gabriel, dem eine Nachmittagsbetreuung finanziert wird, an die Stiftung: "...Nun ist alles gut. In der Betreuungsgruppe ist es fast wie in einer Familie. Wir lernen, lieb zu einander sein, zusammen essen, spielen und arbeiten. "Gabriels Mutter war es aus verschiedenen Gründen nicht möglich, sich um ihren Sohn ausreichend zu kümmern.

Schulbesuch statt Arbeitslosigkeit
Zwei Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, besuchen seit September 2010 die private Wirtschaftsschule Sabel in Nürnberg. Die Eltern können das fällige Schulgeld nicht bezahlen. Die ANNA Stiftung übernimmt die Kosten.

Drei junge Menschen haben durch gezielten Nachhilfeunterricht den Qualifizierenden Hauptschulabschluss erreicht und eine Ausbildungsstelle bekommen
Die 18- jährige Claudia, die 20- jährige Jenny und der 22- jährige Michael, alle drei mit schweren Traumatisierungen und einer hohen sozialen Benachteiligung hatten keinen Schulabschluss. Für Schulabbrecher ist es beinahe unmöglich, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Durch gezielten Nachhilfeunterricht haben alle drei den Quali bestanden und einen für sie passenden Ausbildungsplatz gefunden.

Individuelle Förderung von Auszubildenden
Maria ist aus verschiedenen Gründen in einer Wohngruppe für Mädchen bei einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht. Dort hat sie eine erstaunlich positive Entwicklung vollzogen und den Qualifizierenden Hauptschulabschluss erreicht. Marias großer Wunsch wurde wahr, und sie bekam einen Ausbildungsplatz in einem Hotel. Nun soll sie in das „Betreute Wohnen“ wechseln. Dazu fehlt es an grundlegender Ausstattung. Denn Maria erhält keinerlei Rückhalt von ihrer Familie und muss 80 Prozent ihrer Ausbildungsvergütung an das Jugendamt abgeben. Die ANNA Stiftung unterstützt Maria mit einem monatlichen Beitrag von 100 Euro.

So konnten wir bis jetzt  helfen!

Rückenwind-Projekt

Unter dem Motto "Jugend braucht Ausbildung" ist das Projekt "Rückenwind" 2006/2007 an den beiden
Neumarkter Hauptschulen, Weinbergerstraße und Hauptschule West gestartet.
Zielsetzung ist es, benachteiligte Kinder und lernschwache Jugendliche zu fördern und zu unterstützen.
"Rückenwind" setzt auf nachfolgenden Ebenen an:
Ein Team erteilt gezielten Nachhilfeunterricht:

  • um schulische Leistungen zu verbessern,
  • um effektive Lerntechniken zu verinnerlichen,
  • um beim Bewerbungstraining zu unterstützen,
  • um bei der Lehrstellensuche Hilfestellung zu geben, und um
  • Gruppenerfahrungen und soziales Verhalten zu vermitteln.

Viele Jugendliche wurden an den beiden Hauptschulen gefördert.

Das Projekt "Rückenwind" wurde im Juli 2014 eingestellt, da es für Jugendliche inzwischen ausreichend Leerstellen gibt.

Top